Startseite
  Archiv
  C'est Moi
  my friends
  verrückte an die macht!
  bilda,texte etc
  ma songa...^^
  Gästebuch
  Kontakt

   laura v
   marlene
   alo
   kim
   lisa r
   lisa w
   maya
   inga
   isa+me
   caro

Webnews



http://myblog.de/einen-stern

Gratis bloggen bei
myblog.de





PICS VON MIR UND FRIENDS...

 

------->  warum ???? ld

Nur ein kleiner Schnitt nur, wieder. Ein Schnitt mehr, was macht das schon? Blut, nur Blut, keine Tränen. Wie immer. Schmerzen, die die Seele nicht mehr erreichen. Andere Schmerzen, die die Seele verletzen, so tief. Alte Wunden aufreissen, immer wieder. Und immer wieder diese Frage: Warum?

Warum nur musste es so kommen? Warum habe ich diese Probleme, warum nicht mein ärgster Feind? Wer ist mein ärgster Feind? Eigentlich mein Körper, mein Selbst meine Seele. Mein Leben. Warum kommt niemand und verbindet die Wunden? Statt dessen treten alle nochmal auf der Seele rum. Reissen alte Wunden auf, gewollt oder nicht. Es schmerzt soo sehr. Nie sieht jemand wie die Seele blutet, verblutet. Es tut so weh...

Es ist so gemein, die eigenen Mängel und Schwächen vorgeführt zu bekommen. Ich kann damit so schwer umgehen, es verletzt, beleidigt, erniedrigt. Drängt mich in die Ecke, kann mich nicht mehr verteidigen. Konnte mich noch nie richtig verteidigen. Blieb lieber in der Ecke, klein und erniedrigt. Merke die Stiche und Tritte auf der Seele, spüre die alten, fast vergessen geglaubten Wunden aufplatzen. Und verblute dabei, innerlich. Niemand da, der hilft...

So viele Mängel, so viele Zwänge, so viele Nöte. Warum? Warum ich? Ich mag nicht mehr, kann nicht mehr. Möchte das alles los sein, frei sein. Frei wie ein Vogel. Fliegen wohin man will, nie gebunden, nie in einer Grenze, einer Mauer gefangen. So viele Grenzen und Mauern um mich rum, ich kann sie nicht alle niederreissen. Habe die Kraft nicht. Nicht mehr. Wo sind die Leute mit den grossen Brecheisen, den Pressluftmaschinen? Wo sind die Mauerspechte? Niemand da...

Zum Schluss stehe ich immer alleine da. Wie immer. Ich habe es gewusst. Schon immer war es so. Es wird sich nie ändern. Wer hilft jetzt noch, wer hört zu? Niemand mehr da. Alle vergrault, alle verjagt. Alle und alles verdammt. Verdammt zum allein sein und kann doch nicht allein sein. Es ist so schwer und schmerzt so sehr. Warum nur? Warum hält keiner zu mir, warum muss ich so handeln. Kann Nähe nicht ertragen, kann Distanz nicht aushalten. Mag beides nicht und kann trotzdem keine wirkliche Mitte darunter finden. Was nun? So bleib ich allein, wie immer. Und auch das schmerzt so sehr...

Schmerzen bestimmen mein kleines Leben, die ganze Zeit. Muss kontrollieren und manipulieren, um es am Leben zu halten, dies Leben. Wo ist es lebenswert, wo ist das Glück? Wo ist die Ruhe, wo der Ort, der das zu Hause ist? Ich weiss es nicht. Nur Fragen über Fragen. Keine Antworten, nie. Warum? Warum antwortet niemand? Kann das niemand beantworten? Was bleibt dann vom Leben? Nur Kontrolle und Manipulationen? Was ist das bloss für ein Leben, was ist das für eine Welt? Eine Welt, in der ich alleine und verlassen mich fühlen muss...


Nur ein kleiner Schnitt nur, wieder. Ein Schnitt mehr, was macht das schon? Blut, nur Blut...

 

 

 

it's so cute

 

dominik klein und ich.....*tolli*

 

des is sooo geil

 

schmolmünder sind geil

 

da bin ich blond...

 

ich bin ja sooooo brav

 

 

 

 

 

 

 

ich an meiner konfi....s gibt noch mehr pics...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 more comeing soon




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung